Oberbürgermeister Marcel Philipp

Liebe Volleyballfreunde,

der PTSV Aachen, mit rund 3.500 Mitgliedern und 15 Abteilungen einer der größten Sportvereine in der Region, ist dieses Jahr der Ausrichter der Westdeutschen Meisterschaft der weiblichen U13 im Volleyball. Zu diesem Wettbewerb darf ich Sie - liebe Volleyball-Fans, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer und liebe Aktive - auf das Herzlichste in Aachen begrüßen.

Die Verantwortlichen des PTSV Aachen und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer beweisen damit erneut, dass sie eine Veranstaltung einer solch überregionalen Bedeutung ausrichten können. Dafür möchte ich allen meinen Dank aussprechen.

Neben dem Aushängeschild des Volleyballs in Aachen, den überregional bekannten Ladies in Black in der Bundesliga, haben immer mehr in den letzten Jahren auch die Erfolge in der PTSV-Jugendarbeit der Abteilung Volleyball für positive Schlagzeilen in Aachens Sportwelt gesorgt.

Hier möchte ich den Westdeutschen Meistertitel letztes Jahr der weiblichen U16 des PTSV Aachen herausheben. Als früherer aktiver Volleyballer freut mich diese Entwicklung natürlich sehr.

Den teilnehmenden 12 Mannschaften, den Spielerinnen und den mitgereisten Eltern und Anhängern wünsche ich den verdienten sportlichen Erfolg, viel Spaß an unserer schönen und fairen Sportart und einen schönen Aufenthalt in unserer historischen Stadt. Allen Zuschauerinnen und Zuschauern wünsche ich eine hochklassige und spannende Westdeutsche Meisterschaft und dem Veranstalter ein gutes Gelingen und bestmöglichen Zuspruch.

Marcel Philipp

Oberbürgermeister der Stadt Aachen

Oberbürgermeister Marcel Philipp

WVV Präsident Hubert Martens

Grußwort des Präsidenten für die Westdeutschen Jugendmeisterschaften 2018

Ein herzliches Willkommen allen Volleyballern, Trainern, Schiedsrichtern, Eltern, Freunden und Gästen zu den Westdeutschen Meisterschaften der weiblichen U16 in Aachen.

Für die Westdeutschen Meisterschaften der weiblichen U16 haben sich die besten Jugendmannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen qualifiziert und kämpfen um den Titel des Westdeutschen Jugendmeisters 2018. Der Westdeutsche Meister und der Westdeutsche Vizemeister sind automatisch für die Deutschen Jugendmeisterschaften am 12./13. Mai 2018 in Dresden qualifiziert. Beiden Mannschaften wünsche ich schon jetzt ein positives Erlebnis, spannende Spiele und viel Erfolg.

Auch weiterhin bleibt die leistungsorientierte Jugendarbeit ein besonderer Schwerpunkt des WVV. Eine gute Jugendarbeit und die Förderung junger Talente sind existentiell und Grundlage für die sportlichen Erfolge im Verein und im Verband. Mit unseren Nachwuchskoordinatoren und Landestrainern bieten wir unseren Vereinen von Beginn an zahlreiche Möglichkeiten der Unterstützung. Sprechen Sie uns an und nutzen Sie auch weiterhin unsere Angebote.

Die Durchführung einer Westdeutschen Jugendmeisterschaft ist ohne einen Ausrichter nicht möglich. Ganz herzlich möchte ich mich daher bei dem Post Telekom SV 1925 Aachen e.V. unter der Leitung von Martina Schudoma für die Übernahme der Ausrichtung der diesjährigen Westdeutschen Jugendmeisterschaft der weiblichen U16 bedanken.

Ihnen wünsche ich nun spannende und sportlich faire Spiele.

Ihr

Hubert Martens

WVV Präsident Hubert Martens

WVV Jugendwartin Katharina Stehling

Liebe Volleyballfreunde,

auch in diesem Jahr begrüße ich alle Aktiven herzlich zu der diesjährigen Westdeutschen Meisterschaft der weiblichen U16 in Aachen. Es ist schön zu sehen, dass es in Nordrhein-Westfalen so viele talentierte und motivierte Mannschaften gibt, die auf das Ziel hinarbeiten, zu den besten zwölf Teams unseres Bundeslandes zu gehören. Einen herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung, hier nun dabei zu sein! Ich wünsche Euch und allen Zuschauern spannende Wettkämpfe und möchte Euch danken, dass Ihr Eure Freizeit aufbringt, um auf diesem Niveau Volleyball zu spielen.

Ein herzliches Dankeschön geht aber auch an alle Eltern und Zuschauer, die die Jugendlichen tatkräftig unterstützen und ermutigen, weiterhin aktiv zu sein. Ohne die vielen Fahrdienste und den Zuspruch der Familien ist Jugendsport nicht zu realisieren. Ein weiterer wichtiger Baustein für den Erfolg der Kinder sind die zahlreichen Trainer und Betreuer, die ebenfalls viel Freizeit opfern, um die Spielerinnen von Training zu Training und Spiel zu Spiel weiter zu verbessern. Dafür ein dickes Lob! Nicht vergessen möchte ich auch die Schiedsrichter, die teilweise aus den Mannschaften kommen oder als zusätzliche Unterstützung aus den Vereinen mit angereist sind. Ihr seid unverzichtbar!

Nicht zu vergessen natürlich auch der Ausrichter mit den vielen sichtbaren und unsichtbaren helfenden Händen. Die gesamte WVJ ist dankbar, dass es noch immer so engagierte Vereine gibt, die diese Großereignisse gerne ausrichten. In den letzten Jahren haben sich viele Dinge abseits der Volleyballfelder bei Westdeutschen Meisterschaften etabliert, dass die Anforderungen und Erwartungen an die Ausrichtung stetig gestiegen sind. Ich bin zuversichtlich, dass der PTSV Aachen diesem gerecht wird und dafür sorgen wird, dass diese Meisterschaft allen Spielerinnen noch lange als Highlight in Erinnerung bleibt! Denn der Ausrichter hat in den letzten Wochen viel Arbeit investiert. Dafür noch einmal ein riesiges Dankeschön!

Eine Neuerung möchte ich nicht unerwähnt lassen, denn die beiden Erstplatzierten dieser Meisterschaft dürfen NRW bei den Deutschen Meisterschaften in Dresden vertreten und werden dort erstmals ein Turnierstartgeld zahlen müssen. Dieses Startgeld, das die DVJ zukünftig bei allen Deutschen Meisterschaften erhebt, soll dazu genutzt werden, die Meisterschaften aufzuwerten und die Schiedsrichter zu bezahlen, die bei einer DM zentral eingesetzt werden, um die Belastung der Teams während des Turniers zu reduzieren und die Neutralität zu gewährleisten. Es soll verstärkt eine Livestreaming angeboten werden und die Preise und Pokale bei der Siegerehrung sollen größer ausfallen. Ich bitte daher alle um Verständnis, dass die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft nun zunächst zur Kasse gebeten werden. Die WVJ wird die Verwendung der Startgelder kritisch im Auge behalten und darauf achten, dass dadurch wirklich ein Mehrwert für alle Teilnehmer geschaffen wird.

Bleibt mir nun noch, uns allen ein erfolgreiches und spannendes Turnier mit einer grandiosen Atmosphäre und einem würdigen Sieger zu wünschen.

Eure Jugendwartin

Katharina Stehling

WVV Jugendwartin Katharina Stehling

Norbert Rietfort

Liebe Volleyballfreunde,

im Namen des PTSV 1925 Aachen e.V. und der Volleyballabteilung begrüße ich Euch ganz herzlich zur Westdeutschen Meisterschaft der weiblichen U 16 in Aachen.

Vorab gratuliere ich allen beteiligten Mannschaften für die erreichte Qualifikation. Die besten 12 NRW-Teams stehen sich gegenüber und erspielen ihren Meister.

Der PTSV Aachen ist mit mehr als 300 aktiven Volleyballern in mehr als 20 Wettkampfmannschaften am Start. Bei den Erwachsenenteams sind die LADIES IN BLACK in der 1. Liga unser Aushängeschild, gefolgt von Teams in der 3.Liga, sowie den Regionalligen.

Unsere Kinder- und Jugendarbeit beginnt schon bei den 8-jährigen in Ballschulgruppen. Zwei Gymnasien sind in Kooperation mit dem PTSV Aachen inzwischen Volleyball-Förderschulen der Westdeutschen Volleyballjugend. Im Ligabetrieb sind alle Jahrgänge von der U12 bis zur U20 in der Oberliga am Start. Aber auch in den Bezirksligen kämpfen sportbegeisterte Kinder und Jugendliche um Punkte.

Im Zusammenhang mit diesem Turnier möchte ich mich bei allen Beteiligten, d.h. Spielerinnen, Trainer/-innen, Betreuer/-innen, Schiedsrichtern und vielen Eltern, die mit ihrem Engagement vielfältig unterstützen, bedanken. Besonderer Dank auch an das Organisationsteam und den Förderverein, ohne die Vieles so nicht realisierbar wäre.

Ich wünsche nun allen Beteiligten eine erfolgreiche Meisterschaft mit fairem Sportsgeist und großartigen Leistungen. Viel Spaß dabei – und bleibt bitte von Verletzungen verschont.

Euer

Norbert Rietfort

Abteilungsleiter Volleyball und Mitglied des Vorstands im PTSV 1925 Aachen

Norbert Rietfort

Jugendkoordinator Pertti Schkrock

Liebe Volleyballfreunde,

in meinem ersten Jahr als Vorsitzende der WVJ, habe ich nun die Ehre, alle Aktiven herzlich zur diesjährigen Westdeutschen Meisterschaft der weiblichen U13 in Aachen zu begrüßen.

Es ist schön zu sehen, dass es so viele und talentierte Mannschaften gibt, die sich als Ziel gesetzt haben, zu den besten Teams in Nordrhein-Westfalen zu gehören. Vorab schon einmal herzlichen Glückwunsch zu dieser fantastischen Leistung! Und weiterhin einen großen Dank an euch, dass ihr den Volleyballsport durch euren Einsatz noch attraktiver gestaltet.

Ein riesiger Dank geht auch an alle Eltern und Zuschauer, die die Jugendlichen stets unterstützen: sei es durchs Anfeuern, Fahrdienste oder einfach die Ermutigung zum Sport zu gehen :-) Aber auch die Betreuer und Trainer dürfen an dieser Stelle nicht vergessen werden. Vielen Dank, dass ihr eure Freizeit nutzt, um euer Wissen und eure Fertigkeiten an eine neue Generation Volleyballer weiterzugeben. Ohne euch alle würde es nicht gehen. Dankeschön!

Ein weiterer Dank geht an die zahlreichen Schiedsrichter, ohne die wir die Meisterschaften so nicht durchführen könnten.

Der wohl größte Dank geht aber heute an die Ausrichter: im Namen der WVJ darf ich mich herzlich dafür bedanken, dass ihr mit all euren Helfern so engagiert seid, ein solches Großereignis auszurichten.

Die Anforderungen und die Erwartungen an eine Westdeutsche Meisterschaft steigen stetig an, aber immer gibt es engagierte Vereine, die viel Arbeit investieren, damit die Meisterschaften ein Erfolg werden. Ich bin zuversichtlich, dass der PTSV Aachen diesen gerecht wird und die Westdeutsche Meisterschaft der weiblichen U13 allen Teilnehmern, Zuschauern, Trainern, Schiedsrichtern und Helfern in Erinnerung bleiben wird!

Zu guter Letzt bleibt mir nur noch, ein spannendes und erfolgreiches Turnier mit packender Atmosphäre und einem würdigen Sieger zu wünschen!

Eure Jugendwartin

Chantal Grams

Jugendkoordinator Pertti Schkrock

Orgateam

Grußwort des Orgateam – Volleyball des PTSV Aachen

Liebe Volleyballfreunde,

im Namen des PTSV Aachen und seiner Volleyballabteilung begrüßen wir euch ganz herzlich zur Westdeutschen Meisterschaft der weiblichen U13 powered by STAWAG in Aachen.

Wir waren mit einem gewissen Stolz behaftet, als wir vom WVV die Nachricht bekamen, nach der Durchführung der Meisterschaft der weiblichen U16 im letzten Jahr auch in diesem Jahr dieses großartige Turnier ausrichten zu dürfen. Wir danken für das Vertrauen, welches der WVV mit seinem Präsidenten Hubert Martens in uns setzt. Zunächst einmal möchten wir den Teams gratulieren, die sich nach der Ligasaison und zwei sich anschließenden Qualifikationsturnieren, letztendlich für den Saisonhöhepunkt der weiblichen U13, der westdeutschen Meisterschaft, qualifiziert haben. Ihr zählt unter den zahlreichen Teams in NRW schon einmal zu den besten zwölf Mädchen - Mannschaften eures Jahrgangs. Herzlichen Glückwunsch.

Der PTSV Aachen als zweitgrößter Verein Aachens ist besonders stolz auf seine Jugendarbeit. So konnte man sich in dieser Saison mit einer Ausnahme in allen Jahrgängen für die westdeutschen Meisterschaften qualifizieren. Andere Vereine sind uns zwar noch einen kleinen Schritt voraus, der Abstand zu ihnen verringert sich aber von Jahr zu Jahr. Neben der kontinuierlichen Ausbildung ab der Ballschule bis zum ältesten Jahrgang sehen wir als Grund für den Erfolg natürlich als Vorbild unser Vereinsaushängeschild, die Ladies in Black in der 1. Frauen-Bundesliga. Ihnen nachzueifern und direkten Kontakt zu den Spielerinnen und der Trainerin zu haben, motiviert die ganze Abteilung.

Natürlich müssen wir uns auch bei unserem Jugendsponsor, der STAWAG bedanken, die uns kontinuierlich in unserer Jugendarbeit unterstützt und auch dieses Turnier als Hauptsponsor begleitet. Zum wiederholten Mal vielen Dank.

Wir wünschen allen Spielerinnen und Trainer*innen eine erfolgreiche Meisterschaft mit fairem Sportsgeist und großartigen Leistungen. Viel Spaß in Aachen – und bleibt von Verletzungen verschont.

Rolf Bertram

Für das Orgateam - Volleyball des PTSV Aachen

Orgateam

Fairplay-Eid

„Im Namen aller Aktiven und Funktionäre gelobe ich, dass wir im fairen Wettkampf an den Westdeutschen Volleyballmeisterschaften teilnehmen werden. Wir werden die geltenden Regeln achten und befolgen und untereinander einen respektvollen Umgang pflegen, im Geiste sportlicher Fairness."

Fairplay-Eid

WDM-Plakat

WDM-Plakat